Header_Club_v01 Header_WeServe_v01

weitere Aktivitäten

Seit 2009 unterstützen wir die Initiative „Sport gegen Gewalt, Intoleranz und Rassismus“, (eine Aktion des Landessportbundes): Sogenannte Fußballnächte, an denen Jugendliche mit und ohne Migrantenhintergrund in einer Sporthalle Fußball spielen. Die Spiele in Bremen Nord finden augenblicklich in der Sporthalle des SZ Sandwehen statt. Sie sind auch unter dem Namen „Fußballnächte“ bekannt. Wir finanzieren die Hallenmiete, den Hausmeister, die bilingualen Trainer und Betreuer und stiften kleine Preise für die Siegermannschaften. Die finanziellen Mittel erwirtschaften wir mit dem Verkauf von Weihnachtskalendern (zusammen mit dem LC Gräfin Emma) und dem gemeinsamen Lions-Adventsmarkt im Kontorhaus Bremen. Da das Kontorhaus für die nächsten Jahre nicht zur Verfügung steht, wird dieser Adventsmarkt wohl in diesem Jahr in der Markthalle 8 am Domshof stattfinden.

Nicht um Integration, sondern um Hilfe für Behinderte geht es bei unserer Aktion „Ponyreiten“, bei der wir einmal im Jahr behinderten Kindern aus Friedehorst die Möglichkeit auf einem Ponyhof zum Reiten geben.

Dann bemühen wir uns, das Freibad in Blumenthal zu unterstützen durch eigene Arbeit, vor allem aber durch die Finanzierung von ermäßigten Familienkarten für bedürftige Familien. Wir unterstützen hier auch die KiTa Ebenrodenerstraße (Schwimmunterricht).

Neu ist auch die Finanzierung eines Musikprojektes im „Haus der Zukunft“ in Lüssum. In dem Projekt "Tarantella" unterrichtet eine russischstämmige Musiklehrerin Mädchen mit Migrationshintergrund im Geigespielen. Wir werden dem Haus verbunden bleiben und weitere Projekte fördern. Dazu gehört auch die Teilnahme am "Markt der Möglichkeiten", bei dem wir immer wieder Wünsche nach Unterstützung erfüllen konnten (z.B. durch Einrichtung eines behindertengerechten Arbeitsplatzes).

Die Oberschule an der Lehmhorster Straße wird unterstützt durch den Kauf von 20 Cajons für den Musikunterricht. Inzwischen gibt es auch eine Kooperationsvereinbarung mit dieser Schule.

Unser Kooperationsvertrag mit dem Jobcenter Bremen soll Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Suche nach einer Arbeitsstelle behilflich sein.

Angeschoben haben wir die jährliche Verleihung eines Integrationspreises, an dessen Finanzierung sich alle Bremer Clubs beteiligen.